Betriebsstätten und Personengesellschaften im IStR

Seminarinhalt

Einführung

  • Vor- und Nachteile von Betriebsstätten, Personen- und Kapitalgesellschaften
  • Kein Ende finaler Verluste?
  • Steuerpflicht von Gewinnen trotz DBA?

Unter welchen Voraussetzungen liegt eine Betriebsstätte vor?

  • Besonderheiten des DBA-Rechts
  • Bau- und Montagebetriebsstätten
  • Betriebsstättenbegründung durch Handelsvertreter oder Kommissionäre?
  • Aktuelle Änderungen (BEPS, MLI, OECD-MA 2017)

Gewinnermittlung und Dokumentation

  • Buchführungs- und Dokumentationspflichten bei Betriebsstätten
  • Was gehört in die Betriebsstättenbilanz?
  • Welche Besonderheiten gelten für die Betriebsstättengewinnermittlung?
  • Welche Änderungen folgen aus dem AOA (§ 1 Abs. 5 AStG, BsGaV)?

Besonderheiten bei Personengesellschaften

  • Anwendung von DBA auf Personen-gesellschaften (Rechtsformabhängige Einkünfte, Sondervergütungen)
  • Positive und negative Qualifikationskonflikte
  • Familienholding
  • Wegzug von Gesellschaftern
  • Einordnung ausländischer Gesellschaftsformen

Referent(en)

Franz Hruschka Ltd. RD
Franz Hruschka Ltd. RD