Typische Fallstricke bei der Umsetzung der GoBD
Neuerungen, Praxistipps, Arbeitshilfen

Seminarinhalt

Ein Themenkomplex steht derzeit ganz besonders im Fokus der Betriebsprüfung: Die formalen Anforderungen an die Buchführung durch die GoBD. Hier drohen schon bei fehlender Verfahrensdokumentation oder bei einer unzureichenden Belegablage empfindliche Zuschätzungen. Die neuen Regelungen gelten ab 2015 und sind deshalb bereits Gegenstand aktueller Betriebsprüfungen.

Unmittelbare Auswirkungen der GoBD auf den
Buchungsalltag

  • Belegwesen
  • Kontierung – Papier, elektronisch oder ganz entbehrlich?
  • Erstellung, Festschreibung, Dokumentation
  • Speicherung steuerrelevanter Daten
  • Zeitnähe – muss jetzt jeder Mandant laufend gebucht werden?
  • Datensicherheit
  • Unveränderbarkeit – Hohes Schätzungsrisiko bei Verstößen

Ordnungsgemäße Speicherung digitaler Daten/Belege

  • Wie lässt sich Unveränderbarkeit sicherstellen?
  • Muss ein Dokumentenmanagementsystem angeschafft werden?
  • Alternativen für kleine Unternehmen

Entwurf einer Neufassung der GoBD

  • Das Smartphone als Scanner – neue Möglichkeiten durch geplante Anpassung der GoBD
  • Kann eine App revisionssicher speichern?
  • Weitere zu erwartende Anpassungen

Was ist bei der zulässigen digitalen Speicherung mit Apps zu beachten?
Mahlzeiten-App, Bewirtungs-App und Belege-App im GoBD Check

Müssen die GoBD grundlegend überarbeitet werden? Der neu entbrannte Streit in der Literatur

Der aktuelle Streit über die Notwendigkeit einer Verfahrensdokumentation

  • Benötigt wirklich jeder Mandant eine Dokumentation??
  • Welcher Umfang ist erforderlich?
  • Was muss alles dokumentiert werden?
  • Welche Konsequenzen drohen bei ihrem Fehlen?

Erstellung einer Verfahrensdokumentation

  • Herangehensweise und Planung
  • Einbeziehung des Mandanten
  • Was tun bei kleinen Unternehmen?
  • Mögliche Gliederungen
  • Die Musterverfahrensdokumentation zu den GoBD
  • IKS – Umsetzung der Verfahrensdokumentation im Alltag
  • Der Steuerberater als Kontrollinstanz?

Der Praxisfall

  • Umgang mit vorhandenen Musterdokumentationen
  • Technische Lösungen zur Einhaltung der GoBD
  • Was kann DATEV?
  • Der „Praxisleitfaden GoBD“ im Praxistest

Besonderheiten bei Barbetrieben

  • Anwendung der GoBD auch auf Kassensysteme
  • Kassen als digitale Vorsysteme
  • Verfahrensdokumentation zwingend erforderlich
  • Schätzung bei fehlenden Organisationsunterlagen
  • Hohes Entdeckungsrisiko durch Kassennachschau ab 2018

Praxistipps zu Verfahrensdokumentation und Kassieranleitung bei Barbetrieben


Referent(en)

Bernd Kreutzer Steuerberater RA
Bernd Kreutzer Steuerberater RA