Fristen, Bescheidänderungen und Einspruchverfahren
in der täglichen Praxis

Seminarinhalt

Der Steuerverwaltungsakt

  • Die verschiedenen VA im Besteuerungs- und Prüfungsverfahren
  • Fristen, Anlaufhemmung, Verjährung
  • Antragsveranlagung und Fristenberechnung – Ausnutzen der verfahrensrechtlichen Möglichkeiten
  • Rechts- und Bestandskraft
  • Besonderheiten bei der Gewerbesteuer


Mitwirkungspflichten

  • Besteuerungsverfahren
  • Betriebsprüfung
  • Sonderfälle
  • Mitwirkungspflichten und Amtsermittlungsgrundsatz
  • Konsequenzen fehlender Mitwirkung
    • Zwangsmittel
    • Verzögerungsgeld
    • Schätzung


Rechtsbehelfsverfahren

  • Fristenberechnung
  • Wichtig: Fristsetzung durch das Finanzamt und ihre Folgen
  • Tipps zum Rechtsbehelfsverfahren
  • Vorläufiger Rechtsschutz beim FA und durch das FG
  • Verböserung
  • Kurzüberblick zum FG Verfahren


Korrektur- und Änderungsvorschriften

  • Offenbare Unrichtigkeit; Änderungen zugunsten und zulasten des Mandanten
  • Neue Tatsachen; grobes Verschulden; Besonderheiten bei elektronischer Abgabe
  • Rückwirkende Ereignisse
  • Widerstreitende Steuerfestsetzung
  • Anpassung an einen Grundlagenbescheid
  • Vorbehalt der Nachprüfung und vorläufige Steuerfestsetzungen


Schreib- oder Rechenfehler bei Erstellung einer Steuererklärung § 173a AO

  • Neuregelung durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens
  • Anwendungszeitraum
  • Voraussetzungen


Änderung von Steuerbescheiden bei Datenübermittlung durch Dritte § 175b AO

  • Übergang auf digitale Bearbeitung von Steuererklärungen
  • Verarbeitung von durch Dritten übermittelte Daten


Belegvorhalte- oder Belegvorlagepflicht?

  • Unklare Rechtslage
  • Was will die Finanzverwaltung noch sehen?
  • So vermeide ich Rückfragen
  • Wie stelle ich sicher, dass die Belege auch beim Sachbearbeiter ankommen?


Wichtige Neuerungen (insbesondere für den VZ 2018) durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

  • Steuererklärungsfristen
  • Vorabanforderungen und Zufallsauswahl
  • Neue Regelungen zu den Verspätungszuschlägen
  • Wann muss ein Wirtschaftsgut eindeutig zugeordnet werden?

Referent(en)

Bernd Kreutzer Steuerberater RA
Bernd Kreutzer Steuerberater RA