Update Kasse 2019
Kompakt

Seminarinhalt

Grundsatz der Einzelaufzeichnungspflicht

  • Formelle Aufzeichnungs- und Vorlagepflichten von A-Z (Apotheke, Bäckerei, Chemische Reinigung, Eisdiele, Escort-Service, Gastronomie, Friseur (Kosmetik, Tattoo), Gebrauchtwagenhandel, Heilberufe, Marktstand, Schausteller, Textileinzelhandel, etc.
  • Freiwillige Aufzeichnungen als Nachweis materieller Richtigkeit?


Der Tagesabschluss – abends muss es passen…

  • Kassenbuch, Kassenbestandsrechnung, Kassenbericht & Co.
  • Neben- und Unterkassen, Festbestandskassen, Safe, etc.
  • Zeitgerechtheit, Geldzählung und Zählprotokolle
  • Kassenfehlbeträge und Kassendifferenzen
  • Aufzeichnung von Tageseinnahmen und Kassensturzfähigkeit bei § 4 Abs. 3 EStG


Handlungsempfehlungen zur Vorbereitung auf eine Kassen-Nachschau (§ 146b AO)

  • Welche Rechte und Pflichten haben Steuerpflichtige, Mitarbeiter und Steuerberater?
  • Auskunfts- und Vorlagepflichten: Was darf der Prüfer und was nicht?
  • Rechtsschutzmöglichkeiten

Schätzung (§ 162 AO)

  • Die Anforderungen des BFH an eine rechtmäßige Schätzung
  • Aktuelle Rechtsprechung des BFH und der Finanzgerichte
  • Schätzungen müssen hinreichend begründet werden!
  • Aufgabe für StB: Abwehr von Schätzungen durch eigene Berechnungen
  • Befolgen Sie die Drei-Stufen-Theorie!
  • Zulässigkeit und Grenzen pauschaler Sicherheitszuschläge
  • Welchen Einfluss hat die amtliche Richtsatzsammlung?


Lösungsansätze zur Vereinfachung der Kassenführung

  • Gestellung des Wechselgelds durch Arbeitnehmer
  • Einrichtung wirksamer interner Kontrollsysteme


Kasse und GoBD

  • Unerlässlich bei elektronischen Kassensystemen: Die Verfahrensdokumentation
  • Internes Kontrollsystem und Kassieranleitung als Hindernis für Kassen-Nachschauen?
  • Auch bei Barbetrieben: ordnungsgemäße Belegablage als Basis der Buchführung

Referent(en)

Bernd Kreutzer Steuerberater RA
Bernd Kreutzer Steuerberater RA