Grundlagen der Besteuerung der Land- und Forstwirtschaft

Seminarinhalt

Die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft

  • Die luf Urproduktion
  • Tierzucht und -haltung; gemeinschaftliche Tierhaltung
  • Einkünfte aus sonstiger luf Nutzung, aus Jagd und Pensionstierhaltung


Abgrenzung der LuF vom Gewerbebetrieb

  • Allgemeine Grundsätze, Strukturwandel, Nebenbetrieb
  • Die verschiedenen Betätigungen (Verwertung organischer Abfälle, Zukauf fremder Erzeugnisse, Dienstleistungen für Dritte, Energieerzeugung und Beherbergung von Fremden, usw.)


Gewinnermittlungszeitraum und Gewinnermittlungsarten

  • Die verschiedenen Wirtschaftsjahre
  • Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen (§ 13a EStG), mittels EÜR und Buchführung; Probleme beim Übergang von einer Gewinnermittlungsart auf die andere

Das Betriebsvermögen des Land- und Forstwirts

  • Der Grund und Boden; immaterielle Wirtschaftsgüter, usw.
  • Das gewillkürte bzw. geduldete Betriebsvermögen (Arten, Einschränkungen, usw.)
  • Die Wohnung des Land- und Forstwirts; Fortsetzung der Nutzungswertbesteuerung für Wohnungen in Baudenkmalen
  • Steuerfreie Entnahme von Grund und Boden für neue Betriebsleiter- und Altenteilerwohnungen

Folgen einer Betriebsunterbrechung

  • Verpachtung des ganzen Betriebs; parzellenweise Verpachtung
  • Die Veränderung des Betriebsvermögens während der Verpachtung
  • Die Betriebs- bzw. Teilbetriebsaufgabe


Die unentgeltliche Hofübergabe

  • Rechtsgrundlagen
  • Hofübergabe gegen Versorgungsleistungen
  • Unentgeltliche Aufnahme eines Kindes in ein bestehendes Einzelunternehmen


Einkünfte aus Forstwirtschaft

  • Betriebsvermögenseigenschaft, Laufende Einkommensbesteuerung, Veräußerung von Waldgrundstücken
  • Tarifbegünstigungen (§ 34b EStG, Forstschädenausgleichsgesetz)


Grundzüge der Umsatzbesteuerung

  • Pauschalierung nach § 24 UStG
  • Die Option zur Regelbesteuerung

Referent(en)

Josef Mitterpleininger RD a.D., Steuerberater
Josef Mitterpleininger RD a.D., Steuerberater