Die Künstlersozialabgabe
Gefahr bei der Betriebsprüfung durch die DRV

Seminarinhalt

Seminarinhalt: Die Künstlersozialabgabe wird von allen Unternehmen erhoben, die nicht nur gelegentlich Werke oder Leistungen selbstständiger Künstler oder Publizisten verwerten (Verlage, Theater, Galerien, Werbeagenturen usw.). Die Künstlersozialabgabe wird für jedes Kalenderjahr neu festgesetzt. Im Kalenderjahr 2020 beträgt die Künstlersozialabgabe
4,2 Prozent.

Da viele Unternehmen ihren Melde- und Abgabepflichten bislang aber nicht oder nur ungenügend nachgekommen sind, wurden die Kontrollen durch die Betriebsprüfer der Deutschen Rentenversicherung seit 2020 wieder verschärft. Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten werden künftig mindestens alle vier Jahre kontrolliert. Unternehmen sollten daher sicherstellen, dass abgabepflichtige Entgelte korrekt erfasst und an die Künstlersozialkasse gemeldet werden. Andernfalls drohen Nacherhebungen für die letzten fünf Jahre, Säumniszuschläge und empfindliche Bußgelder.
Dieses Seminar hilft Ihnen, die Grundlagen der Abgabepflicht, wenn Sie mit der Künstlersozialabgabe konfrontiert werden, zu erkennen und umzusetzen.

Während dieses Seminars erfahren Sie kurz & knapp:

  • wann Sie für die Verwertung von künstlerischen oder publizistischen Leistungen

wie z.B. Texte, Fotos, Designs oder Musik eine Künstlersozialabgabe abführen müssen

  • wer als Künstler oder Publizist im Sinne des Künstlersozialversicherungsgesetzes gilt
  • wie Sie Entgelte von freien Kreativen wie Designern, Fotografen, Textern oder Musikern korrekt erfassen und sich so vor hohen Bußgeldern und Nachzahlungen schützen

Themenschwerpunkte

  • Welche Unternehmen sind abgabepflichtig?
  • Wer ist Künstler oder Publizist im Sinne des Künstlersozialversicherungsgesetzes (KSVG)?
  • Welche Entgelte sind abgabepflichtig?
  • Welche Melde- und Aufzeichnungspflichten bestehen?
  • Konsequenzen bei Verstößen gegen das KSVG
  • Typische Stolperfallen
  • Vorbereitung der Betriebsprüfung
  • Zum Schluss: Ein Blick auf die Haftung des Steuerberaters

Referent(en)

Bernd Dondrup
Bernd Dondrup