Typische Fallstricke bei Umwandlungen

Seminarinhalt

Das Seminar berücksichtigt Gesetzesänderungen sowie aktuelle Rechtsprechung und Ansichten der Finanzverwaltung. Schwerpunkt des Seminars ist die ertragsteuerliche Behandlung von Umwandlungen. Es behandelt darüber hinaus auch andere Steuerarten (z.B. USt und GrESt) sowie die umwandlungsrechtlichen Grundlagen der Umstrukturierungen und enthält Hinweise zum Handelsrecht.

Den Teilnehmern des Seminars wird eine ausführliche Arbeitsunterlage in Form eines Skripts mit hilfreichen Checklisten, Handlungsempfehlungen, Gestaltungshinweisen, Musterformulierungen, Mustern (z.B. Buchwertanträge, Nachweise nach § 22 Abs. 3 UmwStG) und Mandanteninformationen zur Verfügung gestellt. Das Skript enthält Schaubilder und viele Beispiele zum besseren Verständnis und Umsetzung in der Praxis.

Umwandlungen

  • Umwandlung einer GmbH in ein Personenunternehmen
  • Verschmelzung von GmbHs
  • Einbringung in eine GmbH/Personengesellschaft


Umwandlungsaspekte

  • Steuerliche Berücksichtigung von Umwandlungskosten
  • Veräußerer-Umwandlungsmodell
  • Verluste und Verlusterhalt bei Umwandlungen
  • Steueroptimale Implementierung einer Holding-Struktur
  • Joint-Venture und „Roll-Over”-Modelle
  • Umwandlungen zur Absicherung einer Betriebsaufspaltung
  • Probleme bei der Gewährung sonstiger Gegenleistungen
  • Probleme bei Sperrfristen nach dem UmwStG
  • uvm.

Inhaltsänderungen sind aufgrund der Aktualität des Seminars möglich


Referent(en)

Timo Unterberg Steuerberater
Timo Unterberg Steuerberater